Light porn eros chat mobil

Unrasierte frauen probandin

Doch gibt es überhaupt irgendwelche Vorteile in dieser kalten, dunklen Jahreszeit? Für uns Frauen schon! Endlich können wir uns so richtig gehen lassen! Nein, nicht wirklich, aber irgendwie schon… Beine rasieren gehört nicht mehr zum täglichen Akt, die Schlabberpullis werden aus den Schränken gekramt und die Haare müssen auch nicht mehr so ordentlich sitzen.

Die paar Kilo mehr, die man durch das Lotterleben zugelegt hat, fallen bestimmt nicht auf! Ihr Männer glaubt jetzt wahrscheinlich, wir lassen uns komplett gehen im Winter, und irgendwie ist das tatsächlich so. Der Winter hat definitiv nicht nur Nachteile! Man kann zum Beispiel auch mal schön eingekuschelt zu Hause bleiben, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Und uns fallen da noch mehr Annehmlichkeiten ein, die der Winter mit sich bringt. Wir müssen uns endlich nicht mehr jeden gottverdammten Tag die Beine rasieren!

Sieht doch eh keiner. Peinlich wird es nur, wenn man sich hinsetzt, die Hose hochrutscht und die unrasierten Beine hervorblitzen. Ups, hoffentlich sieht das keiner…. Sieht man in den Stiefeln ja eh nicht… Der Nagellack fehlt entweder komplett oder wird auch mal gerne drei Wochen lang getragen - oder gleich ganz weggelassen.

Wozu die Haare machen, wenn der Messy Bun sowieso voll im Trend ist? Sieht nicht nur lässig aus, sondern erspart uns auch ständig die Haare ins Gesicht geweht zu bekommen. Und in Hamburg ist es ja bekanntlich ziemlich windig…. Strumpfhosen sind so eine Hassliebe… Meistens super bequem und schick, können sie auch total nerven, wenn sie ständig kratzen.

Also ob das ein Vorteil ist? Immerhin halten sie schön warm. Macht doch nichts, setz einfach eine Mütze auf! Sie sind nicht nur schön kuschelig, sondern verstecken auch die zwei Kilo mehr auf den Hüften, die man vom deftigen Winteressen draufgelegt hat. Da es ja eh spät hell und früh dunkel wird, muss das Make-Up nicht immer "on fleek" sein. Klar kann Dunkelheit auch ziemlich deprimierend sein, aber dafür sieht man meistens hübscher aus.

Den Zwiebellook gibt es nicht nur Frühjahr, sondern auch im Winter. Ihr könnt so viele Lagen anziehen, wie ihr wollt. Hauptsache, es wird nicht kalt. Gemütlich ist es noch dazu. Dann nur noch eine kuschelige Winterjacke drüber und fertig ist der perfekte Winterlook. Schals peppen einfach jedes Outfit auf. Das ist einfach so!

Weiter vorher ging es ja sogar auch darum, ob Mann oder Frau kräftiger pisst. Also müssen, Intimrasur hin oder her, auch noch Männer ran, um diesen Punkt zu klären. Glücklicherweise bin ich Single und kann solche verrückten Versuche ungestört machen, werde also bald nach der neuen Methode verbesserte Ergebnisse liefern ; Tja, und für die Männer Mein wissbegieriger Thomasius, fang du doch gleich mal an? Die Frauen sind beim pipimachen schneller und bauen auch mehr Druck auf, Punkt. Somit brauchen wir Männer, gar nicht erst zum Geschlechterkampf antreten, weil der Sieger schon feststeht.

Die Forschung will nur noch Erkenntnis darüber gewinnen, ob der Busch auf der Mumu, den Urin bremst, oder eben nicht. Ergo, brauch ich erst gar nicht meinen Pipihahn zu suchen und dann umständlich in ein Becherchen zu brunzen.

Volle Leistung nach ca. Bin Jahrgang 82, gesund und fit und blitzeblank rasiert. Hoffentlich konnte ich helfen! Klar konntes du helfen und einen wichtigen Beitrag für das Projekt "Blasendruck" leisten. Hoffentlich haben die Probanden keine Dopingmittel eingeworfen , denn nur reines Piselwasser darf in die Testserie. Naja, ich werd jetzt bestimmt keinen Messbecher mit auf die Toilette nehmen, dass ist mir dann doch zu blöd. Ich setz mich lieber entspannt hin und brunse einfach los, ohne dabei nachzudenken und eigentlich gehts ja auch nur um Rasur da unten.

Nen Unterschied gibt es aber schon, finde ich. War vorher rasiert und jetzt nicht mehr. Vorher ist mir gegen Ende wenn der Strahl dann schwächer wird, der Rest dann immer an den Pobacken runter gelaufen. Hab da jetzt nichts mehr trocken zu machen, denn das fängt der Wald ab.

Ist also viel leichter sauber zu machen. Von der Kraft her macht es keinen Unterschied, finde ich, bremsen tut da nichts. Der Strahl sieht nicht anders aus als vorher, ob ich nun durch die Wolle bruns oder nicht. Danke für die Niederschrift der interessanten Beobachtungen beim Urinieren. Einmal ohne Busch und dann wieder mit Busch gebrunst, ist exakt das, was die Wissenschaft interessiert. Es sind die minimalen Unterschiede bei der Blasenentleerung, die uns brennend interessieren.

Ein kleines Detail an deiner Aufzeichnung ist mir noch aufgefallen. Das ist möglicherweise der selten beobachtete Mangroven-Effekt. Im bewaldeten Feuchtgebieten gibt es also kein lästiges Abrinnen von den letzten Resten des "Wasserfalls", sondern die Flüssigkeit verdunsten einfach, mit freundlicher Unterstützung des Buschwerks. Was wiederum das Wachstum des Buschwerks beschleunigt. Ich möchte mich aber nicht in die Debatte, über das für und wider der Intimrasur einmischen. Neutral bleiben ist meine Devise.

Das Problem, dass der Rest über Pobacken abrinnt, hatte ich auch, als ich angefangen habe mit dem rasieren. Das mag vielleicht der einzige Sinn der Wolle zwischen den Beinen sein, das abzufangen. Hab aber doch ziemlich schnell ein bisschen Technik entwickelt, das zu vermeiden. So rinnt nichts, denn es gibt noch einmal einen kurzen kräftigen Spritzer zum Schluss und alles bleibt trocken. Mehr als meine Mumu muss ich nie trocknen. Sie schreiben aktuell nur als Gast.

Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr OK.

Penis im mund erotikanzeigen mannheim

Wir müssen uns endlich nicht mehr jeden gottverdammten Tag die Beine rasieren! Sieht doch eh keiner. Peinlich wird es nur, wenn man sich hinsetzt, die Hose hochrutscht und die unrasierten Beine hervorblitzen. Ups, hoffentlich sieht das keiner…. Sieht man in den Stiefeln ja eh nicht… Der Nagellack fehlt entweder komplett oder wird auch mal gerne drei Wochen lang getragen - oder gleich ganz weggelassen.

Wozu die Haare machen, wenn der Messy Bun sowieso voll im Trend ist? Sieht nicht nur lässig aus, sondern erspart uns auch ständig die Haare ins Gesicht geweht zu bekommen. Und in Hamburg ist es ja bekanntlich ziemlich windig…. Strumpfhosen sind so eine Hassliebe… Meistens super bequem und schick, können sie auch total nerven, wenn sie ständig kratzen.

Also ob das ein Vorteil ist? Immerhin halten sie schön warm. Macht doch nichts, setz einfach eine Mütze auf! Sie sind nicht nur schön kuschelig, sondern verstecken auch die zwei Kilo mehr auf den Hüften, die man vom deftigen Winteressen draufgelegt hat.

Da es ja eh spät hell und früh dunkel wird, muss das Make-Up nicht immer "on fleek" sein. Klar kann Dunkelheit auch ziemlich deprimierend sein, aber dafür sieht man meistens hübscher aus. Den Zwiebellook gibt es nicht nur Frühjahr, sondern auch im Winter. Ihr könnt so viele Lagen anziehen, wie ihr wollt. Hauptsache, es wird nicht kalt. Gemütlich ist es noch dazu. Dann nur noch eine kuschelige Winterjacke drüber und fertig ist der perfekte Winterlook.

Schals peppen einfach jedes Outfit auf. Das ist einfach so! Sieht stylish aus und frieren muss man dann garantiert nicht mehr. Ich glaube, dann kann ich heute Sport auch mal ausfallen lassen. Die paar Kilo mehr kann man im Winter eh easy verstecken. Dafür isst man dann leider umso mehr.

Im Winter ist es total in Ordnung, wenn man am Wochenende mal zuhause bleibt und einfach gar nichts macht. In eine dicke Decke eingewickelt den ganzen Tag Netflix gucken und essen. Viele hassen sie — aber im Winter akzeptiert. Sie sind doch so bequem und warm? Das Parfüm hält endlich wieder auf der Haut und wir müssen das Deo nicht in der Handtasche mitschleppen. Fast jeder hat damit etwas zu kämpfen. Wenn also das forschende Auge nicht gucken kann, weil es nichts zu gucken gibt, weil aus der Quell' kein Nass' entspringt, dann muss der Techniker ran.

Wissenschaft scheint doch etwas schwieriger zu sein, als der Laie sich das vorstellt. Locken darf man die Probandinnen auf so eine ääähm Versuchsanordnung nicht. Sie sollten schon wissen, was sie da tun und worum es geht, sonst wöre es ja illegales Spannen ;- Vor anderen die Blase zu entleeren, ist nicht mein wirkliches Problem. Ixh habe keine Hemmungen, zu brunzen, wenn andere in der Nähe sind und durch die Klotür meine diversen Geräusche hören, die ich zwangsläufig dabei nun mal entstehen lassen muss.

Nur wenn mir jemand voller Erwartung, dass es losgeht, persönlich auf neine Mu starren würde, brächte ich ganz sicher nichts zustande. Aber ich denke, ich hätte noch nicht einmal Schwierigkeiten, auf deine Versuchstechnik zu brunzen, wenn mir dabei persönlich keiner zusieht. Habe was ähnliches beim Urologen nach der Schwangerschaft auch gemacht und hatte keine Probleme. Wäre also sogar möglich, dass du dafür genug Personen fändest, um ein repräsentatives Ergebnis zu erzielen. Schau' n wir mal, wer nach getaner Blasenentleerung den PC startet und einen Beitrag schreibt.

Les jetzt schon ne Weile mit und könnte mich biegen vor lachen. Bin allerdings auch ne verrückte Nudel und hab tatsächlich den gewünschten Selbstversuch gestartet, bevor ich hier was schreib! Eine 37jährige gesunde sportliche Frau, eine Stoppuhr, eine wasserfeste Unterlage für den Notfall, ein Messbecher! Messbecher auf Unterlage gestellt, drübergehockt und reingepisst! Bin übrigens glatt rasiert! Herr Doktor, die Ergebnisse bitte?? Genauer geht es nun wirklich nicht ;.

Das kommt davon, wenn sich Amateur-Klempner, einen Doktorhut aufsetzen wollen. Die Versuchsanordnung ist schon mal nicht schlecht und das Messergebnis der glatten Mumu, kann also fein säuberlich ins Notizbuch eingetragen werden.

Selbstverständlich nur wegen der Kontrolle, ob alles korrekt im Becher landet. Auf die Mumu schauen, das wäre ein bisschen voyeuristisch. Wenn ich mir hier alles so durchlese, muss ja alles noch viel genauer. Bei mir ist der Druck sofort da, wenn der Strahl kommt, vielleicht aber nicht bei jeder. Also erst den Messbecher benutzen, wenn der Strahl seine volle Kraft erreicht hat, dann 10 Sekunden hineinpiseln, um die abgegebene Menge besser ins Verhältnis zu Zeit setzen zu können und den Rest in der Toilette auslaufen lassen.

Dazu müssen dann natürlich auch eine genügende Anzahl rasierte und unrasierte Frauen mitmachen, um Vergleichswerte zu bekommen. Weiter vorher ging es ja sogar auch darum, ob Mann oder Frau kräftiger pisst.

Also müssen, Intimrasur hin oder her, auch noch Männer ran, um diesen Punkt zu klären. Glücklicherweise bin ich Single und kann solche verrückten Versuche ungestört machen, werde also bald nach der neuen Methode verbesserte Ergebnisse liefern ; Tja, und für die Männer Mein wissbegieriger Thomasius, fang du doch gleich mal an? Die Frauen sind beim pipimachen schneller und bauen auch mehr Druck auf, Punkt. Somit brauchen wir Männer, gar nicht erst zum Geschlechterkampf antreten, weil der Sieger schon feststeht.

Die Forschung will nur noch Erkenntnis darüber gewinnen, ob der Busch auf der Mumu, den Urin bremst, oder eben nicht. Ergo, brauch ich erst gar nicht meinen Pipihahn zu suchen und dann umständlich in ein Becherchen zu brunzen. Volle Leistung nach ca. Bin Jahrgang 82, gesund und fit und blitzeblank rasiert. Hoffentlich konnte ich helfen!

Klar konntes du helfen und einen wichtigen Beitrag für das Projekt "Blasendruck" leisten. Hoffentlich haben die Probanden keine Dopingmittel eingeworfen , denn nur reines Piselwasser darf in die Testserie.

Naja, ich werd jetzt bestimmt keinen Messbecher mit auf die Toilette nehmen, dass ist mir dann doch zu blöd. Ich setz mich lieber entspannt hin und brunse einfach los, ohne dabei nachzudenken und eigentlich gehts ja auch nur um Rasur da unten.





Immerhin halten sie schön warm. Macht doch nichts, setz einfach eine Mütze auf! Sie sind nicht nur schön kuschelig, sondern verstecken auch die zwei Kilo mehr auf den Hüften, die man vom deftigen Winteressen draufgelegt hat.

Da es ja eh spät hell und früh dunkel wird, muss das Make-Up nicht immer "on fleek" sein. Klar kann Dunkelheit auch ziemlich deprimierend sein, aber dafür sieht man meistens hübscher aus. Den Zwiebellook gibt es nicht nur Frühjahr, sondern auch im Winter.

Ihr könnt so viele Lagen anziehen, wie ihr wollt. Hauptsache, es wird nicht kalt. Gemütlich ist es noch dazu. Dann nur noch eine kuschelige Winterjacke drüber und fertig ist der perfekte Winterlook. Schals peppen einfach jedes Outfit auf. Das ist einfach so! Sieht stylish aus und frieren muss man dann garantiert nicht mehr. Ich glaube, dann kann ich heute Sport auch mal ausfallen lassen. Die paar Kilo mehr kann man im Winter eh easy verstecken.

Dafür isst man dann leider umso mehr. Im Winter ist es total in Ordnung, wenn man am Wochenende mal zuhause bleibt und einfach gar nichts macht. In eine dicke Decke eingewickelt den ganzen Tag Netflix gucken und essen. Viele hassen sie — aber im Winter akzeptiert. Sie sind doch so bequem und warm? Das Parfüm hält endlich wieder auf der Haut und wir müssen das Deo nicht in der Handtasche mitschleppen.

Schwitzen sollte im Winter kein Problem sein. Und wenn doch, einfach eine Schicht ausziehen. Ein jeder kennt das Top-Fitnessgerät aus seiner Kindheit: Die Sommerzeit hat begonnen und alle Leute stehen Schlange vor der Eisdiele.

Wir sagen euch, wie ihr diesem Stress entgehen könnt! Wir haben die leckersten Sommerdrinks für euch zusammengestellt. Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! So entspannt ist der Winter für uns Frauen Beine rasieren Wir müssen uns endlich nicht mehr jeden gottverdammten Tag die Beine rasieren! Und in Hamburg ist es ja bekanntlich ziemlich windig… Strumpfhosen Strumpfhosen sind so eine Hassliebe… Meistens super bequem und schick, können sie auch total nerven, wenn sie ständig kratzen.

Dunkelheit Da es ja eh spät hell und früh dunkel wird, muss das Make-Up nicht immer "on fleek" sein. Hoffentlich haben die Probanden keine Dopingmittel eingeworfen , denn nur reines Piselwasser darf in die Testserie. Naja, ich werd jetzt bestimmt keinen Messbecher mit auf die Toilette nehmen, dass ist mir dann doch zu blöd. Ich setz mich lieber entspannt hin und brunse einfach los, ohne dabei nachzudenken und eigentlich gehts ja auch nur um Rasur da unten.

Nen Unterschied gibt es aber schon, finde ich. War vorher rasiert und jetzt nicht mehr. Vorher ist mir gegen Ende wenn der Strahl dann schwächer wird, der Rest dann immer an den Pobacken runter gelaufen. Hab da jetzt nichts mehr trocken zu machen, denn das fängt der Wald ab.

Ist also viel leichter sauber zu machen. Von der Kraft her macht es keinen Unterschied, finde ich, bremsen tut da nichts.

Der Strahl sieht nicht anders aus als vorher, ob ich nun durch die Wolle bruns oder nicht. Danke für die Niederschrift der interessanten Beobachtungen beim Urinieren. Einmal ohne Busch und dann wieder mit Busch gebrunst, ist exakt das, was die Wissenschaft interessiert.

Es sind die minimalen Unterschiede bei der Blasenentleerung, die uns brennend interessieren. Ein kleines Detail an deiner Aufzeichnung ist mir noch aufgefallen. Das ist möglicherweise der selten beobachtete Mangroven-Effekt. Im bewaldeten Feuchtgebieten gibt es also kein lästiges Abrinnen von den letzten Resten des "Wasserfalls", sondern die Flüssigkeit verdunsten einfach, mit freundlicher Unterstützung des Buschwerks.

Was wiederum das Wachstum des Buschwerks beschleunigt. Ich möchte mich aber nicht in die Debatte, über das für und wider der Intimrasur einmischen. Neutral bleiben ist meine Devise. Das Problem, dass der Rest über Pobacken abrinnt, hatte ich auch, als ich angefangen habe mit dem rasieren. Das mag vielleicht der einzige Sinn der Wolle zwischen den Beinen sein, das abzufangen. Hab aber doch ziemlich schnell ein bisschen Technik entwickelt, das zu vermeiden.

So rinnt nichts, denn es gibt noch einmal einen kurzen kräftigen Spritzer zum Schluss und alles bleibt trocken. Mehr als meine Mumu muss ich nie trocknen. Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr OK. Ist Intimrasur heutzutage ein "Muss" auch für reife Frauen? Seite 2 mit den Antworten von Mayamaus Die glatte Designer-M Thomasius Locken darf man die Probandinnen auf so eine ääähm Versuchsanordnung nicht. Ihr seid verrückt Les jetzt schon ne Weile mit und könnte mich biegen vor lachen.

Ja, wir sind alle ein bisschen gaga! Verbesserung Wenn ich mir hier alles so durchlese, muss ja alles noch viel genauer. Bin wieder unrasiert Naja, ich werd jetzt bestimmt keinen Messbecher mit auf die Toilette nehmen, dass ist mir dann doch zu blöd. Nele Danke für die Niederschrift der interessanten Beobachtungen beim Urinieren. Kann Nele zustimmen Das Problem, dass der Rest über Pobacken abrinnt, hatte ich auch, als ich angefangen habe mit dem rasieren.

Ich akzeptiere die Nutzungs- und Datenschutzbedingungen. Übersicht Artikel News Forum.


Escort jocelyn nackt modell stehen